Ehrenamtliche tauschen sich aus

10. Mai 2016

Dernbach. Kloster Maria Hilf lädt Ehrenamtliche der Senioreneinrichtungen ein

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind ein wichtiger Bestandteil in der Seniorenhilfe und hier nicht mehr weg zu denken. Ein guter Grund diese einmal unter einem Dach zu versammeln und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Daher lud die Provinzleitung der Armen Dienstmägde Jesu Christi alle ehrenamtlichen Helfer, die in den Seniorenzentren der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper tätig sind, zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch ins Kloster Maria Hilf nach Dernbach ein. Mehr als 30 ehrenamtliche Mitarbeiter aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen folgten der Einladung.

Das Treffen diente vorwiegend dem Austausch untereinander. Von Wochenschaugesprächen und Lichtbildervorträgen, Stammtisch-Runden und gemeinsamen Spielen, Basteln und Singen, sowie die Organisation von Gottesdiensten, Unternehmungen und Ausflügen war die Rede. Jeder konnte vom anderen noch Neues erfahren.

Die Ordensprovinz stellte bei dieser Gelegenheit das Kloster Maria Hilf und die Geschichte der Ordensgründerin M. Katharina Kasper vor. Dazu gehörte die Vorstellung beeindruckender Fenster mit den Werken der Barmherzigkeit, die durch die Ausrufung eines Jahres der Barmherzigkeit durch Papst Franziskus besondere Aktualität erfahren.

Im Katharina Kasper Museum konnte man persönliche Gegenstände der Ordensgründerin betrachten und die weltweite Verbreitung und Wirkungsbereiche der Armen Dienstmägde nachvollziehen. Der Höhepunkt des Tages lag zweifellos im Besuch der Klosterkirche, in der die 1977 selig gesprochene M. Katharina Kasper ihre letzte Ruhestätte gefunden hat. Mit einer Wegzehrung in Form eines Katharina-Kasper-Brotes bedankte sich die Provinzoberin Sr. Simone Weber (auf dem Foto ganz rechts) und verabschiedete die Ehrenamtlichen.



Seniorenzentrum St. Josefshaus Frankfurt

Telefon  069 405 09-0

KontaktDatenschutzerklärungImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube