Woche der Demenz – Geistige Aktivität im Alter

26. September 2016

Frankfurt. Wie bleibt man auch im Alter geistig fit und aktiv?

Darüber sprach am 22. September  Diplom-Psychologin Dr. Valentina Tesky von der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Arbeitsbereich Altersmedizin. Fast 40 Zuhörer waren ins Foyer des Seniorenzentrums St. Josefshaus gekommen und nahmen mit großem Interesse die spannenden und hilfreichen Informationen auf.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der bundesweiten „Woche der Demenz“ statt.

Hier einige Tipps, die Dr. Valentina Tesky den Gästen für eine aktive Gestaltung des Alltags und – damit verbunden – für geistige Fitness bis ins hohe Alter - mit auf den Weg gab:

Geistige Aktivitäten

  • Lesen, Schachspielen, kulturelle Unternehmungen (z. B. Museumsbesuche), Musizieren, Weiterbildung, Seniorenuni, Gehirnjogging
  • Praktische Aktivitäten wie Kochen, Nähen, Gartenarbeit, Malen

Sportliche Aktivitäten

  • Schwimmen, Laufen, Walken, Tanzen, Radfahren à 2,5 Stunden pro Woche reichen aus.
  • Auch Reisen zählt als Aktivität

Soziale Aktivität

  • Kontakte zu Familie, Freunden und Bekannten pflegen
  • Freizeitaktivitäten in der Gruppe oder mit einem Freund/einer Freundin gestalten

Gesunde Ernährung

  • Mediterrane Diät mit Obst, Gemüse, Olivenöl, Knoblauch, Fisch, Getreideprodukten – wenig Fleisch, wenig Milchprodukte, wenig Alkohol
  • Wirksam sind: ungesättigte Fettsäuren, Omega-3-Fettsäuren und Vitamine
  • Unwirksam sind Vitaminpräparate, Nahrungsergänzungsmittel, Ginkgo-Präparate
  • Ernährung mit wenig Kalorien
  • Übergewicht vermeiden

Die anschließende Fragerunde zeigte, dass die Zuhörer gespannt den anschaulichen und praktisch orientierten Vortrag verfolgt haben und nun auch manche Tipps umsetzen möchten.



Seniorenzentrum St. Josefshaus Frankfurt

Telefon  069 405 09-0

KontaktDatenschutzerklärungImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube